Hauptschule „Menschen für Menschen"

Projektbeschreibung

Projektbeschreibung

Hauptschulprojekt Wermelskirchen/ Freiwilligen-Börse Wermelskirchen e.V.

Idee:
Schüler der Hauptschule Wermelskirchen sollen soziale Kompetenz durch ehrenamtliche Tätigkeiten erwerben. Dies zum Beispiel durch die Betreuung von Älteren in Seniorenheimen. Hierdurch findet auch ein Austausch der Generationen auf der Basis Mensch zu Mensch statt. Dafür soll eine AG „Von Mensch zu Mensch – soziales Engagement“ für Schülerinnen und Schüler der 9. und 10.Klasse in der Schule eingerichtet werden. Die Teilnahme ist freiwillig. Durch die Betreuung entstehendes Know-how soll bei der Berufsfindung im sozialen Sektor dienlich sein. Dazu wird auch eine Bescheinigung der Einrichtung dem Zeugnis beigelegt. Die Berufsfindung und Berufseinstiegschancen können so gesteigert werden.

Durchführung: Anfang 2007 hatte die Schule ein Umsetzungskonzept erarbeitet und kontaktierte im März 2007 die Freiwilligen-Börse mit der Bitte, Kooperationspartner für das Projekt zu vermitteln. Die Freiwilligen-Börse fragte bei Haus Vogelsang, Carpe Diem, Diakonie, DRK, Werkstatt Lebenshilfe und Tierschutzverein an, ob an einer Kooperation mit der Hauptschule Interesse bestünde. Die angefragten Organisationen zeigten alle Interesse, sodass ein Treffen von der Freiwilligen-Börse, den interessierten Organisationen mit dem Rektor der Schule und der Vorsitzenden des Schulvereins im Juni 2007 arrangiert wurde. Daraufhin wurden von der Schule noch tiefergehende Gespräche mit den Organisationen geführt und sich auf die Einrichtungen: Haus Vogelsang, Carpe Diem und Diakonie festgelegt. Die AG wurde erstmalig für das Schuljahr 2007/2008 angeboten und startete am 12.11.2007 mit vierzehn motivierten Schülern. Diese teilten sich wie folgt auf die Organisationen auf: Seniorenpark carpe diem- 9 Schüler, Altenzentrum Haus Vogelsang – 3 Schüler und Diakonie mit 2 Schülern. Im laufenden Schuljahr 2010/2011 sind 20 Schüler und Schülerinnen in der AG, die ehrenamtliche Betreuung im Seniorenpark carpe diem. Altenzentrum Haus Vogelsang und Werkstatt Lebenshilfe übernommen haben. Die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren übernehmen 1x pro Woche für 2 Stunden ehrenamtliche Tätigkeiten. Diese sind u.a. Vorlesen, Spazieren gehen, Mithilfe bei der Essensausgabe, Senioren bei den Zimmern abholen, Wassergymnastik, Gedächtnistraining. Die Schüler erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat der Einrichtung, die mit der Nennung der AG im Zeugnis vermerkt wird. Teilnehmeranzahl der in jedem Schuljahr stattfindenden AG liegt kontinuierlich bei 15-20 Schülern, wobei ein überwiegender Teil der Schüler aus Mädchen besteht. Nach jedem Schuljahr kontaktiert die Freiwilligen-Börse die zuständige Projektleiterin der AG und die Organisationen zwecks Rückmeldung. Ein nächstes Treffen der Freiwilligen-Börse mit der Projektleiterin ist für Anfang 2011 geplant, um dieses erfolgreiche Projekt auf die Realschule und das Gymnasium zu übertragen. Hans-Erwin Hermann, seniorTrainer

 

2011-01 Hauptschule RGA

RGA 1-11 Hauptschule