SommerLeseClub 2012

2016-09-05 Sommerleseclub

alt

 

2010-06 SommerLeseClub WGA

Presseartikel WGA 18.6.2010



Drei Stempel für Vermerk im Zeugnis sammeln
Von Andreas Weber WGA 18.6.2010

 "Schock deine Lehrer - lies ein Buch". Der Sommerleseclub
wirbt wieder frech um Teilnehmer. Schüler ab der fünften
Klasse sind aufgerufen, sich über eifriges Bücherlesen einen
positiven Vermerk in ihrem Zeugnis zu sichern. Stadtbücherei
und Freiwilligenbörse richten den Wettbewerb vom 5. Juli bis
31. August zum dritten Mal aus.

Neben einem Landeszuschuss von 500 Euro, wird der Leseclub
vor allem durch eine Spende der Stadtsparkasse möglich.
Deren Bürgerstiftung schießt 3 000 Euro in das Projekt.
Bücherei-Leiterin Kathrin Ludwig und ihr Team schaffen mit
der Summe viele neue Jugendbücher an.

300 Titel, quer durch alle Genres, finden den Weg in die
Regale. "Alles ist dabei: Krimi, Fantasy, Liebe, Abenteuer,
Pferde", meint Kathrin Ludwig. 2007 und 2008 hat sich die
Stadtbücherei an der Initiative des Landes NRW beteiligt.

Das Kultursekretariat des Landes NRW als Veranstalter hat
vorsorglich Türschilder drucken lassen: "Bitte nicht stören
- bin tief in ein Buch eingetaucht".

Was Wermelskirchen betrifft, wird das Werbemittel mit
Sicherheit Absatz finden. Mit jeweils über 200 Teilnehmern -
die meisten davon 10 bis 13 Jahre alt, in der Mehrzahl
Mädchen - waren die ersten beiden Male überaus erfolgreich.

2009 fiel aus, weil die Stadtbücherei einen neuen
Teppichboden bekam und geschlossen blieb. 2010 möchte
Kathrin Ludwig noch mehr Jugendliche begeistern. Wer sich
registrieren lässt, erhält eine Clubkarte sowie ein
Lese-Logbuch. Darin werden die gelesenen Titel eingetragen.

Für jedes Buch gibt es einen Stempel. Mit dem dritten
Stempel erhalten die Schüler ein Zertifikat. Dieses findet
Eingang in das kommende Schulzeugnis. "Und im günstigsten
Fall wirkt es sich positiv auf die Deutsch-Note aus",
erklärt Kathrin Ludwig.

Schummeln ist nicht möglich. Denn bei einer Überprüfung in
der Stadtbücherei interviewen Ehrenamtler der
Freiwilligenbörse um Hans-Erwin Hermann die Kinder zum
Inhalt der Literatur.

 Aus Erfahrung wieß Hermann, dass es vor Begeisterung nur so
sprudelt: -Die meisten Jugendlichen kann man beim Erzählen
kaum stoppen." Rund 70 Prozent schaffen das Zertifikat,
lehrt die Erfahrung. Die Übergabe findet am Samstag, 4.
September (15 Uhr), bei einer Abschlussparty in der Bücherei
mit Musik, Pizza, Getränken und einer Sonderverlosung statt.
 
Anmeldung zum Sommerleseclub ab Montag, 28. Juni, in der
Stadtbücherei oder unter www.sommerleseclub.de.